05.02.2009
Verkehrsgipfel in Wimpfen


Heute fand in Bad Wimpfen ein sogenannter Verkehrsgipfel statt, bei dem es hauptsächlich um die Belastung der Ortschaften entlang der A6 durch den die Autobahn meidenden Schwerlastverkehr ging.
Ausschnitt zu unserem Thema aus der Heilbronner Stimme:



Mehr Spielraum für Tempo 30

Von Herbert Kaletta

...

Vertreter des Regierungspräsidiums, der Polizei, der Straßenbaubehörden, der Landrat, Bürgermeister sowie Landtags- und Bundestagsabgeordnete saßen an einem Tisch mit den Bürgerinitiativen, um Lösungen zu erörtern.

Schnell wurde klar: Die effektivsten Möglichkeiten - also Umfahrungen für Kirchhausen und Bad Wimpfen - sind in den nächsten zehn Jahren nicht drin, weil zu teuer und im Antragsstau: 800 vordringliche Projekte warten im Land auf Realisierung. Einzige Chance, die Landrat Detlef Piepenburg sieht: "Wir müssen gemeinsam Druck machen, dass das Land mehr Geld in unsere Region gibt." Der FDP-Bundestagsabgeordnete Michael Link brachte zusätzlich private Vorfinanzierungsmodelle ins Spiel.

...

Ist die Aussage von Gert Schönwälder vom RP zum Tempo 30 ein Kurswechsel? Man werde großzügiger sein, wenn Gemeinden das Limit wollen, nicht nur für Lkw, sondern auch für Pkw. "In 14 Tagen" könne Bad Wimpfen eine Genehmigung haben. Das wäre eine erste Besserung für den belasteten Steinweg. Zumal die Regelung kontrollierbar wäre, wenn der Antrag der Stadt auf elektronische Überwachung beim Kreis durchgeht. Das Endziel setzt Jürgen Wörsching höher: "Kein Schwerverkehr mehr durch Wohngemeinden."



Im Kommentar dazu schrieb Herbert Kaletta unter anderem:

Dranbleiben

...
Es wäre falsch, den Entscheidern im Regierungspräsidium Mangel an gutem Willen zu unterstellen. Es scheint aber so, dass bei der Vielzahl von berechtigten Anliegen das einzelne erst so recht wahrgenommen wird, wenn sich die Handelnden intensiver damit beschäftigen müssen. Es ist ein Verdienst der Bürgerinitiativen (BI), "den Problemen ein Gesicht zu geben", wie es Wimpfens Stadtchef Claus Brechter nennt. Doch es ist die Bündelung aller politischen Kräfte, die bewirkt, dass sich das eine oder andere erreichen lässt.
...